Unsere Gewinnerin berichtet vom Kurzurlaub im fam-Familienhotel

Silke war gemeinsam mit ihrer kleinen Familie die Gewinnerin des Übernachtungsgutscheines im Rahmen des 10-jährigen Jubiläums von babySignal und durfte mit ihrer Familie zwei Nächte kostenfrei ein fam-Familienhotel genießen. Die Freude dieser besonderen Tage teilt Silke mit uns in ihrem persönlichen Reisebericht:

babysignal-jubilaeum-6

Malbun im Schnee

Anreise: Unsere Reise fing gleich spannend an. Bei aller Vorfreude dachte keiner von uns daran, dass unser Sohn Nils (18 Monate) für die Reise nach Liechtenstein einen Reisepass oder Kinderpass benötigen würde. Erst am Vorabend wurde uns dies durch Internetrecherche bewusst. Gott sei Dank konnte uns unsere Gemeinde gleich am Morgen den Reisepass ausstellen! Mit knapp 2,5 stündiger Verspätung konnten wir endlich aufbrechen. Die Fahrt verlief dann glücklicherweise recht entspannt, da Nils im Auto schlief. Nach dem Mittagessen ging es vorbei am Bodensee Richtung Malbun in das Fürstentum Liechtenstein. So langsam sah man die ersten schneebedeckten Berge. Als wir uns kurz nach der Hauptstadt Vaduz die Serpentinen nach Malbun hochschlängelten, waren wir uns nicht sicher, ob uns dort tatsächlich Schnee erwarten würde? Doch es war wirklich unglaublich zu erleben, was ein paar Höhenmeter alles ausmachen: auf einmal befanden wir uns mitten drin im Schneeparadies. Es schneite sogar, als wir auf den Parkplatz des Familienhotels fuhren.

babysignal-jubilaeum-4

Fantasie-Werkstatt

Ankunft: Dort angekommen wurden wir gleich sehr freundlich begrüsst und mit den wichtigsten Infos versorgt. Dann ging es erstmal ins wirklich sehr schöne Zimmer zum Auspacken. Dort war schon alles für Nils gerichtet: Wickelauflage, Windeleimer und sogar ein kleiner Bademantel! Wir hatten von unserem Zimmer aus einen herrlichen Blick auf die verschneiten Berge rund um Malbun. Anschliessend liessen wir es uns beim 5 Gänge Galamenü so richtig schmecken. Auch Nils war ganz begeistert vom leckeren Essen. Das Hotel ist perfekt auf Kinder eingerichtet. Von Kindergeschirr samt Lätzchen und Hochstuhl beim Essen, über den Verleih von Kinderwägen und Schlitten bis hin zu einer umfassenden, kompetenten und liebevollen Kinderbetreuung in der „Fantasie-Werkstatt“ mit unendlich viel Platz zum Toben und unzähligen Spielangeboten. Dort verbrachten wir dann auch den Rest des Abends und fielen glücklich und hundemüde ins Bett.

babysignal-jubilaeum-1Der Tag: Am nächsten Morgen ging es gemütlich zum üppigen Frühstücksbuffet. Dort warteten schon die „Morgenpost“ des Hotels auf uns mit Hinweisen zu den stattfindenden Aktivitäten und Ausmalbilder und leichten Kreuzworträtseln für die Kinder. Auch im Hotelzimmer lag auf dem frischgemachten Bett eine kleine Gute-Nacht-Geschichte zum Vorlesen abends bereit. Soo süß, wie überall an die Kinder gedacht wird. Zunächst statteten wir ersteinmal wieder der „Fantasie-Werkstatt“ einen Besuch ab, bevor es dann endlich in den Schnee ging. Der erste Schnee für unseren Nils! Es war so toll, ihm zusehen wie er das unbekannte Weiß entdeckte! Wir spielten erst eine Weile im Schnee und leihten uns dann einen Schlitten aus. Ei, war das fein! Rodeln mit Papa, jippie! Rumtollen an der frischen Luft im Schnee macht bekanntlich hungrig und müde. Nach dem Mittagsbuffet ging es deshalb wieder in unser Zimmer zur Mittagspause. Nils schlief im Nu während des Wickelns ein. Das gab es noch nie! Ich gönnte mir während Nils Mittagsschlaf eine Auszeit im hauseigenen Schwimmbecken. Ach, es war herrlich. Ich schwamm im warmen Wasser mit Blick auf das bunte Skitreiben…..einmalig! Später kam meine Familie noch dazu und wir alberten gemeinsam im Wasser herum. Vor dem Abendessen stand noch eine Runde Toben in der „Fantasie-Werkstatt“ auf dem Programm. Immer wieder gab es dort Neues zu entdecken.

babysignal-jubilaeum-2

Schneewanderung

Der krönende Abschluss unseres Kurztrips war dann die abendliche Schneewanderung. Es war ein unbeschreibliches Erlebnis mit den Schneeschuhen durch die nächtliche verschneite Bergwelt zu stapfen. Als dann auch noch der Mond hinter dem Berg hervorkam, war das Erlebnis perfekt. In dieser Nacht schliefen wir alle Drei sehr gut und glücklich.

Die Abreise: Am nächsten Morgen hieß es nun leider auch schon wieder Koffer packen. Nach dem Genuss des reichhaltigen Frühstücks, drehten wir eine letzte Runde durchs Hotel und verabschiedeten uns von allen. Auch wenn wir nur wenige Stunden dort waren, fühlten wir uns sehr mit dem netten Personal verbunden. Wir danken dem Team von babySignal und Familie Schwärzler von den fam-Familienhotels für diesen wundervollen Gewinn.

 

Hintergrundinformationen: Leider schloss Ende März 2016 dieses wunderbare und mit viel Herz geführte Familienhotel in Liechtenstein. Mit identischem Hotel-Konzept (Ausschlafservice, Kinderfrühstücksbuffet, professionelle Kinderbetreuung in der Fantasie Werkstatt und die beliebten Eltern-Kind-Erlebnisse) finden auch weiterhin unsere Kurse „babySignal-mit den Händen sprechen“ dreimal im Jahr im „Lagant“ statt.

Lagant_Sommer

Familienhotel Lagant im Brandnertal, Österreich

Die nächsten babySignal-Themenwochen Familienhotel Lagant :

04. – 11. Juni 2016

17. – 24. September 2016

08. – 15. Januar 2017

25. März – 01. April 2017

Bei Rückfragen informieren Sie sich bitte direkt im Hotel oder bei uns: kontakt@babysignal.de

Logo2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s