Im Portrait: babySignal-Kursleiterin Barbara Sand aus Hamburg

Kursraum Barbara SandSeit 2012 ist die Logopädin Barbara Sand begeisterte babySignal-Kursleiterin in Hamburg. Sie bietet ihre Kurse in zwei sehr unterschiedlichen Kursräume an. In ihrer eigenen Praxis, in einem kleineren, gemütlichen Raum und in der Elternschule des Marienkrankenhauses in einem schönen großen Raum. Barbaras aktuelles Kursangebot an ihren beiden Kursorten findet Ihr hier.

Wie kam es dazu, dass Du babySignal-Kursleiterin geworden bist?

Immer wieder bin ich auf der Suche nach Fort- und Weiterbildungen, nach neuen Herausforderungen. Dadurch bin ich zufällig auf babySignal gestoßen. Zuerst habe ich mich als Logopädin gewundert: „Wieso Gebärden? Die Kinder wollen doch sprechen!“ Nachdem ich mich dann tiefergehend mit der Idee beschäftigt habe, war ich sofort derart Feuer und Flamme, dass ich mich gleich zur Ausbildung angemeldet habe. Und jetzt bin ich so froh, diese Möglichkeit anbieten zu können, die den Kindern und den Eltern eine Bereicherung für ihren Alltag bietet.

Warum glaubst Du an die Idee von babySignal?

Das ist doch genau das, was gefehlt hat, auf dem Weg zum Sprechenlernen!

Barbara Sand

Barbara Sand

Die Kinder möchten uns gerne von ihrer Welt erzählen – von dem, was sie erleben und sehen. Hier können ihnen die Hände helfen, denn die Entwicklung der Sprechmuskulatur braucht länger, während die manuellen Fähigkeiten der Kinder schon früher ausgeprägt sind. Mit den Händen können sie sich schon früher mitteilen und es ist berührend, was für wunderschöne Situationen durch dieses Erzählen zwischen Kindern und Eltern entstehen.

Ein Vater berichtete zum Beispiel von seinem Kind, wie es im Alter von gut einem Jahr gleich drei Gebärden zeigte: „PAPA, SCHAFE (zeigt auf die Wiese) SCHLAFEN!“, um zu erzählen, dass es schlafende Schafe entdeckt hat. Es macht mich fröhlich, dass die Kinder die Gebärden für das Gespräch nutzen. Die Gebärden können einerseits großen Spaß und andererseits auch echte Hilfe zur Verständigung im Alltag bedeuten.

Wie geht es für Dich weiter? Was wünscht Du Dir für babySignal und Dich als Kursleiterin?

Es liegt mit babySignal noch so viel Spannendes vor mir – viele neue Begegnungen, viele neue Kurse, auch in Krippen, in denen ich Kurse gebe. Ebenso werde ich nächstes Jahr Seminare, Workshops und Vorträge halten, darüber freue ich mich sehr! Es ist schön, diese wunderbare Idee weitertragen zu dürfen.

Vielen Dank für Deine Antworten, Barbara!

Im Portrait: babySignal-Gründerin Wiebke Gericke

10 Jahre babySignal sind ein toller Anlass, um euch die Möglichkeit zu geben, uns näher kennenzulernen. Den Anfang macht die Gründerin von babySignal selbst: Wiebke Gericke!

Portrait Wiebke Gericke babySignal

Liebe Wiebke, wann hast Du babySignal gegründet? Wie kam es dazu?

Im Jahr 2005 gründete ich babySignal für Eltern und Kinder. In meiner jahrelangen Arbeit als Frühförderin merkte ich immer wieder, dass mich zwei Aspekte besonders faszinierten: Wenn Kinder noch nicht sprechen können, aber schon sehr viel verstehen. Wenn Eltern ihren Kindern Gebärdensprache zeigen, weil sie selbst gehörlos sind.

Zum Zeitpunkt der Gründung von babySignal war ich gerade schwanger. Somit habe ich als junge Mutter selber diese Form der Kommunikation ausprobiert. Ich habe natürlich die schönsten Momente mit den Gebärden innerhalb meiner Familie erlebt. Die Erfahrungen, wie nützlich die Gebärden für meine Tochter gewesen sind, sind mir lebhaft in Erinnerung.

Warum glaubst Du an die Idee von babySignal?

Ich glaube an babySignal, weil ich weiß, dass es funktioniert und viel Spaß macht. Sobald man ein Kind gesehen hat, dass sich mit Handzeichen mitteilt, ist eigentlich die babySignal-Botschaft klar: Es ist einfach, es ist unglaublich süß und richtig praktisch!

Ein schönes babySignal-Erlebnis ist, dass ich es geschafft habe, viele andere Menschen von der Idee zu begeistern. Ich freue mich immer wieder, wenn ich von den vielen kleinen Geschichten der anderen Eltern erfahre!

Haende sprechen Wiebke Gericke babySignal

10 Jahre babySignal: Was, glaubst Du, hat sich in dieser Zeit verändert?

Viele Kinder besuchen in der heutigen Zeit um den ersten Geburtstag herum eine Kinderbetreuungseinrichtung. In den letzten zehn Jahren haben sich daher die Lebensbedingungen von Eltern und Kindern verändert. Unser Kurs-Angebot schließt ja auch Kinder bis zum zweiten Geburtstag mit ein. Wir arbeiten daher verstärkt mit Krippen- und Kitaeinrichtungen zusammen, um die Kinder im zweiten Lebensjahr zu erreichen.

Bei den Eltern sehe ich auch Veränderungen in der Kommunikation. Es ist heutzutage normal geworden, auf das Handy zu schauen. Manchmal wünsche ich mir, dass Eltern lieber einmal mehr einen offenen Blick für ihr Kind haben, als den prüfenden Blick auf ihr Handy.

Was wünschst Du Dir für babySignal?

Ich wünsche mir, dass immer mehr Eltern und Fachkräfte erkennen, dass babySignal eine tolle Art und Weise ist, die Kommunikation mit kleinen Kindern zu erweitern. Wir wünschen uns Blickkontakt, Nähe und innige Beziehungen zwischen Erwachsenen und Kindern. Gebärden stehen genau dafür: Innige Kommunikation und Beziehung zum Kind!

Ein Jahr babySignal-Blog!

Unser babySignal-Blog hat tatsächlich Geburtstag!

Ein Jahr lang versorgen wir interessierte Leser nun schon mit Geschichten von Kursleiterinnen und Eltern und seit ein paar Monaten auch mit aktuellen Mitteilungen von babySignal.

Bloggeburtstag
Danke an alle fleißigen Schreiberinnen! Eure Geschichten sind es, die uns immer und immer wieder versichern, wie wertvoll babySignal für den Alltag mit Babys und Kleinkindern ist. Ihr lasst uns an wunderbaren Momenten teilhaben!

Ein Gruß von Blog zu Blog:

BuchHP

Auch die Tochter von Bloggerin Martina von „Prinzessin Tausendschön“ hat 1. Geburtstag gefeiert und Ihr zu Ehren wurde an die Leserschaft unter anderem unser babySignal-Buch verlost! Wie das miteinander verknüpft ist? Martina und ihre Tochter gebärden auch mit babySignal! Leider wird in ihrer Region kein Kurs angeboten, aber mit Hilfe des Buches feiern die Beiden schon große Erfolge! Über ihre Geschichten könnt ihr im Prinzessin-Blog viel lesen!

Auch hier freuen uns auf ein weiteres Jahr voller Geschichten und Neuigkeiten. Davon gibt es bald ein paar zu erzählen! Wenn ihr nicht verpassen wollt, könnt ihr diesen Blog unten rechts abonnieren oder ihr werden facebook-Fan und bekommt neue Einträge immer als erstes mitgeteilt!

Viele Grüße,

euer babySignal-Team

Das war der babySignal-Thementag 2013

Wenn man über ganz Deutschland und bis nach Österreich und in die Schweiz verteilt ist, kann man sich persönlich nicht mal „so eben“ treffen. Aber genug Themen zum Austausch und neue Kursleiterinnen zum Kennenlernen gibt es natürlich ständig und somit treffen sich einmal jährlich viele babySignal-Kursleiterinnen in Hamburg zu unserem „Thementag“.

Wie am letzten Samstag im schönen Eppendorf!

Wiebke Gericke, die Gründerin von babySignal zusammen mit 16 gutgelaunten Kursleiterinnen von Chur bis Flensburg, dazu 100 Ideen in den Köpfen und ein Tisch voller Mittagsleckereien… was ergibt das?

Zumindest schon mal ein tolles neues Video für den Winter-Newsletter, der im Dezember verschickt wird. Aber vor allem ergibt es eine Gründerin und 16 Kursleiterinnen, die gestärt, animiert und mit neuem Elan in ihre Kursregionen zurückgefahren sind und dort weiterhin  mit Enthusiasmus babySignal-Kurse anbieten.

Gruppenbild TT 4 2013

Natürlich steht vor allem ihr im Mittelpunkt unserer Gespräche: Die aktuellen, die ehemaligen, die zukünftigen babySignal-Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer! Wir sprechen über Werbemöglichkeiten, Qualitätssicherung, Ideen zur Teilnehmerfindung und -bindung, wir lernen neue Gebärden und tauschen unsere Kurserfahrungen aus. In Gruppen erarbeiten wir neue Themen und optimieren unsere internen Abläufe.

Und vor allem lernen wir uns gegenseitig kennen! Wir sind kein Haufen anonymer Personen, die mal irgendwo ein Kursleiter-Paket gekauft haben. Wir sind ein hervorragend ausgebildetes Team! Ob in Troisdorf, Oldenburg oder Moers: Wir stehen alle hinter babySignal und leiten unsere Kurse mit voller Überzeugung und dem Wissen, dass  um uns herum über 30 weitere Kursleiterinnen  dasselbe tun.

Der nächste Thementag wird im Sommer 2015 stattfinden. Bis dahin freuen wir uns auf zwei separate Nord- und Süd-Treffen in 2014 und den nächsten vollständigen Thementag in 2015.

Es war toll mit euch, babySignal-Kursleiterinnen nah und fern!

Eure Susanne

Susanne_Nov13
Kursleiterin für Seevetal & Harburg